„Schnelles“ Dinkelbrot aus Bio-Vollkornmehl

500 gr Dinkelmehl  Vollkorn
200 gr Körner (z.B. Sonnenblumenkerne, Leinsaat, Haferflocken)
1 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
500 ml lauwarmes Wasser
4 EL Essig oder Zitronensaft
Fett für die Form

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und zum Mehlgemisch geben.
Zuletzt Essig oder Zitronensaft für eine längere Haltbarkeit hinzugeben.
Backform einfetten.
Bei ca. 200°C ohne Vorheizen ca. 1 Stunde backen.
Nach dem Backen aus der Form stürzen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Der Teig benötigt keine Ruhezeit!!

Mischbrot mit Roggenmehl 1150 und Weizenmehl 550

Zutaten

530 gr Sauerteig, aus Roggenmehl Type 1150
270 gr Roggenmehl 1050
800 gr Weizenmehl 550
24 gr Salz
600 ml Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten gut vermengen und durchkneten.
Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen.
Teig danach nochmal gut durchkneten und in zwei Hälften teilen.
Laibe formen und diese im Gärkorb oder auf dem Blech ca. 2 Stunden gehen lassen.
Backofen vorheizen auf 250 Grad.
Brotlaibe mehrfach einschneiden und 10 Minuten bei 250 grad anbacken.
Nach 10 Minuten den Ofen auf 200 Grad herunterstellen und das Brot weitere 50 Minuten backen.
Auf dem Rost ausühlen.

Frischkornbrei aus Bio-Kamut

Zutaten

3 EL Kamut
1 EL Hirse
6-8 EL Wasser
1 Apfel
1 Banane
1 Dattel
Saft einer halben Zitrone
1 frische Feige
2 Paranüsse oder andere Nüsse
1 Kiwi

Kamut gemeinsam mit der Hirse grob schroten und mit Wasser über Nacht einweichen. Dabei die Schale abdecken, jedoch nicht in den Kühlschrank stellen.
Zitronensaft pressen und gemeinsam mit der Dattel, dem Apfel und der
Banane zerkleinern.
Mit dem Schrot mischen.
Auf ein Teller geben und mit Kiwi, Feige und Paranüssen garnieren.

Plätzchen mit Bio-Einkornmehl

Zutaten für den Plätzchenteig:

250 gr Einkornmehl Vollkorn
120 gr Rohrzucker
1 Pk. Vanillezucker
125 gr Butter, weich
1 großes Ei oder 3 Eigelb
1/2 Tl. Backpulver

Vorbereitung

Das Backpulver und das Mehl vermischen. Zucker und weiche Butter verrühren. Dann die Eier zugeben und unter stetigem Rühren schrittweise Mehl zugeben.
Teig kneten und 2 Stunden kühl stellen.

Zubereitung

Teig nochmal kurz durchkneten und auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen. Plätzchen ausstechen, ca 8 – 10 Minuten bei 180 ° C backen und nach Belieben verzieren.

Sauerteig aus Roggen-Vollkornmehl

Zutaten

255 g Roggenmehl Vollkorn
255 ml Wasser

Zubereitung

Das Ansetzen dieses Sauerteiges nimmt zwar einige Tage Zeit in Anspruch, lohnt sich aber!
Einmal fertig, kann man immer wieder kleine Mengen abnehmen.

  • 1. Tag:
    65ml lauwarmes Wasser und 65g Roggenmehl verrühren und zugedeckt stehen lassen.
  • 2. Tag:
    65ml lauwarmes Wasser und 65g Roggenmehl dazugeben, verrühren und zugedeckt stehen lassen.

Nudeln aus Kamut-Vollkornmehl

Zutaten

300g Kamut Vollkornmehl
3 Eier
2 Msp. Salz
1 Msp. Kurkuma
1 EL Öl

Vorbereitung

Alle Teigzutaten auf der Arbeitsfläche vermengen und zu einem weichen Teig verkneten. Sobald der Teig homogen, weich und geschmeidig geknetet ist (dauert ca. 5-10 Minuten) sollte er in 2 Portionen geteilt und in Klarsichtfolie verpackt für ca. 1 Stunde kühl gestellt werden.

Zubereitung

Anschließend den Pastateig mit dem Nudelholz so dünn als möglich ausrollen und dabei immer etwas bemehlen, sonst bleibt er auf der Unterlage kleben. Alternativ 5-6 Mal durch eine Nudelmaschine walzen. Sind die Nudeln geschnitten für ca. 30 Minuten auf der Arbeitsfläche ruhen lassen. Anschließend frisch in reichlich Salzwasser für 3-8 Minunten gar kochen, je nach Dicke.

Die übrig gebliebenen Nudeln können ausgebreitet auf einem bemehlten Küchentuch vollständig durchgetrocknet werden. Danach sind sie sehr lange haltbar und die Kochzeit verlängert sich auf ca. 15 Minuten, je nach Dicke.

Emmer-Brot aus Bio-Vollkornmehl

Zutaten

500 g Emmermehl Vollkorn
1-2 TL gem. Haselnüsse
270 ml Milch (oder Wasser)
20 g Hefe
10 g Salz
Etwas Olivenöl nach Belieben

Zubereitung

Die Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem weichen, glatten Teig kneten und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen. Noch einmal gut durchkneten und Brote formen. Ca. 35 Min. bei 200°C abbacken.

Brötchen aus Bio-Roggenmehl

Zutaten

1 geh. EL Sauerteigansatz
250 gr Roggenmehl Vollkorn
300 ml Wasser
250 gr Roggenmehl Type 1050
100 ml Wasser
1 geh. TL Salz
Nach Belieben Körner

Zubereitung

Sauerteigansatz mit Wasser und Roggenvollkornmehl verrühren und etwa 12 Stunden stehen lassen
3 gehäufte EL Sauerteig abnehmen und in einen verschlossenen Glas im Kühlschrank als Sauerteigansatz für den nächsten Sauerteig aufbewahren (hält sich bis zu 10 Tagen).
Zum übrigen Sauerteig Wasser, Roggenmehl Typ 1150 und Salz geben.
Den Teig verkneten und ggf. noch etwas Mehl hinzufügen, wenn er zu flüssig ist.
Brötchen formen und nach Belieben mit Körnen bestreuen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und in den kalten Ofen schieben. Dort über Nacht gehen lassen.
Ofen auf 220°C stellen und die Brötchen eine halbe Stunde lang backen. Anschließen auf einem Rost auskühlen lassen.

Baguette aus Bio-Dinkelmehl Type 1050

500 gr Dinkelmehl Type 1050
1 Pk. Trockenhefe (7 gr)
1 EL Salz
1 EL Zucker
180 ml Milch, lauwarm
140 ml Wasser

Mehl und Trockenhefe vermischen.
Mulde formen und die restlichen Zutaten untermischen und gut verkneten, bis ein glatter Teig entsteht.
Teig 20 Minuten ruhen/aufgehen lassen. Hierzu abgedeckt an einen warmen Ort stellen (ggf. Ofen)
Teig danach in 3 gleiche Teile teilen und zum Baguette formen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Laibe für ca. 12 Minuten backen.

Pizzateig mit Bio-Dinkelmehl Type 630

1 kg Dinkelmehl Type 630
5 g frische Hefe
3 TL Salz grob
1 TL Zucker
5 EL Olivenöl
500 ml lauwarmes Wasser
Mehl zum Bestäuben

Zuerst das Mehl in Schüssel geben, eine Kuhle formen und die Hefe und den Zucker mit etwas lauwarmem Wasser zugeben. 30 Minuten ruhen lassen.
Salz dazugeben, durchkneten und nach und nach lauwarmes Wasser dazugeben, bis ein glatter fester Teig entstanden ist. Das Olivenöl unterkneten.

Die Schüssel abdecken und im Kühlschrank mindestens einen Tag ruhen lassen.
2 Stunden vor dem Backen den Teig aus Kühlschrank nehmen.

Kleine Teiglinge formen ( ca. 220 Gramm für ein großes Pizzarundblech, für ein eckiges Backblech ca. 500 Gramm

Dann 2 Stunden bei Zimmertemperatur zugedeckt ruhen lassen.
Teigling mit Mehl bestäuben und auslegen

Teig nach belieben belegen und die Pizza auf unterster Schiene bei Unter/Oberhitze bei ca.
250 Grad backen.